Freitag, 3. April 2015

The great difference

Mittwoch um 7 Uhr morgens bin ich in München gelandet. Es hat geschneit. Kann es etwas Schlimmeres als Schnee geben, wenn man 30 Grad gewöhnt ist? Wie ich vorausgesagt hatte, bin ich natürlich in FlipFlops heimgeflogen. Es war so kalt!
Meine Mama war überglücklich mich zu sehen und da sie die beste ist, hat sie mir Mineralwasser und Oreos mitgebracht. Wie sollte sie auch wissen, dass Oreos in den letzten zwei Monaten zu meinen Grundnahrungsmitteln gehörten?
Es ist komisch, wieder daheim zu sein. Genauso wie es komisch war, wegzufliegen. Irgendwie fühlt sich die gesamte Reise unwirklich an, jetzt, wo ich wieder auf meiner Couch liege und meine Katzen bei mir habe. Zudem musste ich meinen Kühlschrank komplett füllen und bin angesichts der Preise nur knapp einem Nervenzusammenbruch entgangen. Dafür habe ich jetzt wieder Käse. Viel Käse. Echten Bauernhof-Käse.
Wednesday at 7 am I landed in Munich. It was snowing. Can there be anything worse than snow, if you're used to 30 degrees? As I predicted, I wore FlipFlops. It was so cold!
My mum was so happy to see me and as she is the best, she brought me soda water and Oreos. How could she know, that I mainly ate Oreos for the last two months?
It's weird to be home again. Just as it was weird to leave. Somehow the whole trip feels like unreal, now, that I'm lying on my sofa with my cats next to me. In addition, I had to completely fill my fridge and escaped a nervous breakdown considering the prices. But I got cheese again. Lots of cheese. Real farm cheese.

Gestern bin ich dann das erste Mal wieder durch die Straßen Augsburgs gelaufen. Es ist kalt, es ist nass, die Leute nerven mich. Keiner sieht den anderen an, keiner sagt hallo. Es ergeben sich nicht einfach so Gespräche, jeder bleibt lieber für sich. Das ist wahnsinnig komisch, wenn man doch vorher jeden Tag unzählige Leute getroffen hat. Ich glaube, wenn man reist, ist man in vielen Punkten aufgeschlossener, man unterhält sich leichter, man vertraut sich leichter. Das ist definitiv eine Sache, die ich zuhause sehr vermissen werde. Und ich kann einfach nicht aufhören, Preise zu vergleichen, das macht mich krank. Ich war gestern Abend im Kino, die Karte kostet 10€, Popcorn und Getränk nochmal 9€. In Malaysia haben wir ca. 10€ für drei Karten, drei Getränke und drei Popcorn bezahlt.
I've been walking to Augsburg's city for the first time again. It's cold, wet, and people annoy me. No one looks at the other, no one says even hello. It does not simply arise as talks, everyone prefers to stay for themselves. This is hilarious when you're used to meet a lot of people everyday. I think, when you're traveling, you're open-minded in many ways, you start conversations easier, you trust more easily. That's definitely one of the things I'll miss most. And I just can't stop comparing prices, it makes me sick. I've been to the cinema yesterday, the ticket was 10€, popcorn and a softdrink another 9€. In Malaysia, we paid about 10€ for three tickets, three popcorn and three drinks. That's just crazy.


Ich kann mir nicht helfen, ich fühle mich unwohl hier und würde so gern zurück. Vielleicht legt sich das in den nächsten Wochen, aber dann werden auch der Stress und die ganzen negativen Dinge hier wieder mehr präsent sein...
To be honest, I feel uncomfortable here and I'd love to go back. Perhaps those feelings will change in the next weeks, but then there's also stress and all the other negative things more present again...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen